Feuerwehr stellte Storch für Nala

Feuerwehr stellte Storch für Nala
Die kleine Nala, von unserem Gruppenführer Daniel Schmidt und seiner Frau Lisa, erblickte am 23.06.2022 das Licht der Welt. Der Nachwuchs und ganze Stolz der Familie wiegt 3610 und, ist 52cm groß und kerngesund.
Die Feuerwehr stellte für Nala in gewohnter Tradition den Feuerwehrstorch auf.
Die Feuerwehr Lauf gratuliert den Eltern sehr herzlich und wünscht alles Gute!
   

Jugendfeuerwehr erhält Spenden für ein Mannschaftszelt

Jugendfeuerwehr erhält Spenden für ein Mannschaftszelt
Durch die Unterstützung der Volksbank Ortenau- Die Gestalterbank und einer sehr großzügigen Spende, einer Privatperson, könnte die Jugendfeuerwehr Lauf sich ein ganz großartiges Mannschaftszelt zulegen.
Es war schon sehr lange der Wünsch da, ein eigenes großes Mannschaftszelt zu erwerben. Diese Woch ging er in Erfüllung, was die jugendlichen sichtlich zum Staunen brachte.
Das 7,50 m x 4,50 m große Gruppenzelt wurde den Jugendlichen vorgestellt und übergeben.
Erstmals soll es beim Kreisjugendzeltlager, Ende Juli in Appenweier, zum Einsatz kommen und wird bei heimischen Veranstaltungen eingesetzt.
Wir möchten uns herzlich für die großartige Unterstützung bedanken!
Ihre Jugendfeuerwehr Lauf
Ist möglicherweise ein Bild von eine oder mehrere Personen und Personen, die stehen

Feuerwehr Lauf spendet Hilfsgeräte und Schutzausrüstung für die Ukraine

Feuerwehr Lauf spendet Hilfsgeräte und Schutzausrüstung für die Ukraine
In Fellbach sammeln die baden-württembergischen Feuerwehren in diesen Tagen Material zur Unterstützung des ukrainischen Katastrophenschutzes. Auch die Laufer Feuerwehr ist dem Aufruf gefolgt und steuert einen Teil ihrer Ausrüstung bei. Kleiderwart Roland Haungs hat gemeinsam mit einigen Kameraden entbehrliche Ausrüstungsteile zusammengestellt und nach Fellbach gefahren. Die Wehr spendete unter anderem ein Stromaggregat, Beleuchtungsgeräte, Strahlrohre Einsatzjacken und Helme.
„Die Ausrüstung stammt von der Beladung unseres ausgemusterten LF16/TS, teilweise aber auch aus unserem Lager und sind alle einsatzbereit“, so Kommandant Mario Zink.
Bürgermeister Oliver Rastetter zeigte sich begeistert von der schnellen Spendenbereitschaft der Feuerwehr. „Dass auf diesem Wege solch wichtige und spezielle Güter an den ukrainischen Katastrophenschutz geliefert werden können, verdient einen besonderen Dank“, lobte er.
Der Transport der Sachspenden von Feuerwehren in ganz Baden-Württemberg in die Ukraine startete am 03.03.22 in Fellbach. Den Transport der Lieferung von Fellbach zur ukrainischen Grenze übernimmt die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Dort erfolgt dann die Übergabe an den Katastrophenschutz der Ukraine, der im Anschluss die weitere Verteilung im Land organisiert.


Neues vom TLF 3000

Neues von unserem TLF 3000
Am 19.11.2020 fand in Ulm, bei Magirus, unsere Rohbauabnahme des TLF 3000 statt.
Alles schaut sehr gut aus und wir freuen uns, wenn wir im April unser Fahrzeug abholen dürfen.

 

Feuerwehr stellte Storch für Lina

Feuerwehr stellte Storch für Alina

Die kleine Lina, von Feuerwehr- und Ausschussmitglied Bernd Nesselbosch und seiner Frau Samira, erblickte am 01.11.2020 das Licht der Welt.
Der Nachwuchs und ganze Stolz der Familie wiegt 4060 und, ist 55cm groß und kerngesund.
Die Feuerwehr stellte für Lina in gewohnter Tradition den Feuerwehrstorch auf.
Die Feuerwehr Lauf gratuliert den Eltern sehr herzlich und wünscht alles Gute!

Neue Maschinisten

MASCHINISTEN LEHRGANG ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN

 

Wir gratulieren unseren Kameraden Florian Graf und Lukas Ranke zum erfolgreich abgeschlossenen Maschinisten Lehrgang.

Ziel der 35-stündigen Ausbildung, der in Renchen stattfand, ist die Befähigung zum Bedienen maschinell angetriebener Einrichtungen – und sonstiger auf Löschfahrzeugen mitgeführten Geräten, sowie die Vermittlung von Kenntnissen und richtiger Verhaltensweisen, die für die Durchführung von Einsatzfahrten unter Inanspruchnahme von Sonderrechten erforderlich sind.

 

 

 

 

 

 

 

        

 

Feuerwehr gratulierte zum 75. Geburtstag

 

 

Die Feuerwehr gratulierte zum 75. Geburtstag

 

Die Führung der Feuerwehr Lauf gratulierte Josef Lang zum 75. Geburtstag.

Josef Lang ist seit 1962 Mitglied der Laufer Feuerwehr.

Deshalb war es für den Altersobmann Karl Schmidt und dem Kommandanten Mario Zink und Stellvertreter Michael Kropp selbstverständlich, persönlich die Glückwünsche der Wehr zu überbringen.

Wir wünschen unserem Josef alles Gute, viel Gesundheit und auch weiterhin viel Treue zur Feuerwehr Lauf.

 

 

 

 

 

        

 

Feuerwehr stellte Storch für Alina

Feuerwehr stellte Storch für Alina

Die kleine Alina, von Feuerwehrmitglied und Kassenwart Manuel Lukrawka und seiner Frau Anne, erblickte am 01.10.2020 das Licht der Welt. Der Nachwuchs und ganze Stolz der Familie wiegt 3288g, ist 53cm groß und kerngesund.

Einige Feuerwehrkameraden stellten für Alina in gewohnter Tradition den Feuerwehrstorch auf.

Die Feuerwehr Lauf gratuliert den Eltern sehr herzlich und wünscht alles Gute!

 

 

Feuerwehr gratuliert zur goldenen Hochzeit

Feuerwehr gratuliert zur goldenen Hochzeit

Der stellvertretende Kommandant Michael Kropp und Altersobmann Karl Schmidt hatten einen ganz besonderen und vor allem erfreulichen Auftrag.

Es galt Annemarie und Franz Zink zur goldenen Hochzeit zu gratulieren.

Franz Zink ist aktiver Feuerwehrmann seit 1958 und ist heute Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung.

Seit dem 28.08.1970, nunmehr 50 Jahre, sind Annemarie und Franz Zink verheiratet. Dies ist eine stolze und auch vorbildliche Leistung. Gold ist bekanntlich das edelste Metall und genau so kostbar, glänzend sowie fest ist diese Ehe. Wir wünschen Annemarie und Franz alles Gute, viel Gesundheit und auch weiterhin viel Treue zur Feuerwehr Lauf.

 

 

 

        

 

 

 

Gemeinde, Feuerwehr und DRK Lauf im Einsatz:

Gemeinde, Feuerwehr und DRK Lauf im Einsatz:

Atemschutzmasken an Laufer Bürger ausgegeben

Die Gemeinde Lauf hat ihrer Bevölkerung wegen der ab dem 27. April im ÖPNV und beim Einkauf geltenden Mund-Nasen- Schutzpflicht kostenlos Masken zur Verfügung gestellt.

In einer Gemeinschaftsaktion mit Feuerwehr und DRK wurden die Mundschutzmasken im Feuerwehrhaus verteilt. Das Angebot wurde lobend von den Bürgern angenommen. Es gab Wartezeiten von bis zu einer halben Stunde. Die Abstandsregeln wurden dabei immer eingehalten.

Bürgermeister Oliver Rastetter freut über den großen Zuspruch, denn es gelte, in den kommenden Wochen gemeinsam unter Einhaltung der Mundschutz-Pflicht diese schwierige Zeit zu bewältigen und die Fallzahlen niedrig zu halten.

Dazu gehöre auch, die Voraussetzungen für den Schulbeginn zu schaffen. Der Hygieneplan stehe und auch die Neuwindeckschüler bekämen je eine Stoffmaske.

Des Weiteren gelte es, das Personal zu schützen. Deshalb erhalten neben den Mitarbeitern der Verwaltung auch die Lehrer sowie die Erzieherinnen beider Kitas in katholischer Trägerschaft von der Gemeinde kostenlos Mundschutzmasken.

Für uns hat der Gesundheitsschutz der Bevölkerung höchste Priorität und die Gemeinde Lauf kann auch bei erneuten Engpässen Risikopatienten mit weiteren Masken schützen. Letztere brauchen unser aller Solidarität”, wird Oliver Rastetter zitiert.